..:: Cattiva Brunsviga ::.. header image 2

Zur aktuellen Situation:

September 28th, 2013

Der Ausschluss der Gruppe Ultras Braunschweig 2001 wird wohl zur Folge haben, dass ein großer Shit-Storm über Eintracht Braunschweig und unserer Fanszene hereinbrechen wird. Voreingenommene und storygeile Journalisten sowie einige Politiker und politisch motivierte Gruppen werden versuchen unseren Verein mit allen Mitteln und Wegen verbal anzugreifen. Der tiefverwurzelte Fanszene interne Konflikt, zu dem wir bereits im Februar diesen Jahres erstmals kurz Stellung bezogen haben ( http://www.cattiva-brunsviga.de/wordpress/?p=1878 ), scheint dabei keine Rolle zu spielen. So würde sich manch Hetzer ja eingestehen müssen, dass der absolute Großteil der Braunschweiger Fanszene kein politisch motiviertes Problem mit Ultras Braunschweig 2001 hat, sondern es dem vergangenen und gegenwärtigen Verhalten der Gruppe gegenüber der Fanszene geschuldet ist und eine Re-integration zu keinem Zeitpunkt weder gewünscht, noch möglich war/ist. Wir wollen aber unsere Zeit und Zeilen nicht damit verschwenden, über UB`01 und deren unzähligen Verfehlungen zu sprechen, sondern vielmehr an dieser Stelle abermals klarstellen, dass rassistische Äußerungen, politisch motivierter Extremismus und das Zeigen/Tragen von verfassungswidrigen Zeichen in der Fanszene von Eintracht Braunschweig keinen Platz haben und wir auch jeden Eintracht-Fan dazu aufrufen, sich weiterhin davon zu distanzieren und im Rahmen der Möglichkeiten bei eventuell vorkommenden Verfehlungen dagegen vorzugehen. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, dass Kritikern der Nährboden entzogen wird und rechtes Gedankengut keinen Platz zur Entfaltung findet und aus dem Stadion verschwindet. Wir setzen uns daher weiterhin unermüdlich für eine vielfältige, stimmungsvolle und bunte Fankultur ein, in der demokratische Grundwerte gelebt werden. Cattiva Brunsviga am 28.09.2013